Barbara Kleditzsch

Gesellschafterin und Geschäftsleitung Erwachsenenbildung der JOLECO GmbH

Barbara Kleditzsch

Ausbildung & Studium:

  • Master of Science in Health Science Education
  • Systemischer Business Coach
  • Diplom-Gesundheitsförderin (DGF®) / Zertifizierte Salutogogin®
  • E-Teacher
  • Strategisches Personalmanagement

Praktische Erfahrungen

  • Geschäftsleitung JOLECO GmbH
  • Mehrjährige Erfahrungen als Führungskraft
  • Mehrjährige Erfahrungen als Business Trainer und Coach für Führungskräfte und Teams
  • Mehrjährige Leitung von Weiterbildungen, Seminarveranstaltungen und Workshops
  • Mehrjährige Erfahrungen mit digitalen Schulungen und Coach-Prozessen
  • Einführung von agilen Methoden für lernende Organisationen
  • Qualitätsbeauftragte und Qualitätsmanagerin

Kontaktdaten

5 Fragen an Barbara Kleditzsch

Barbara, was sind Deine Aufgaben bei JOLECO?

Als Pädagogin und Erwachsenenbildnerin begleite ich durch unterschiedliche Angebote die Bildungsprozesse. Diese Aufgaben sind sehr vielfältig und müssen aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet werden können, d.h. angefangen von der Konzeption, der Auswahl der richtigen Methoden, die Durchführung und Evaluation der Maßnahmen. Wir sind auf digitale Blended-Learning Angebote ausgerichtet. Dabei ist es wichtig, die analogen Inhalte so zu übersetzen, dass ein kooperatives, kollaboratives und Lerner orientiertes Angebot entstehen kann, aber auch neue Inhalte zu implementieren, die in der analogen Welt keine Bedeutung hatten.

Außerdem bin ich leidenschaftlich gern als Dozentin aktiv und begleite Führungskräfte sowie bei Bedarf Ihre Teams als Coach in ihrem Arbeitsalltag. Die praktische Arbeit in Workshops vor Ort in den Unternehmen bereitet mir sehr viel Freude und zeigt mir, dass es gut funktioniert das digitale und das analoge zu verknüpfen und zu ergänzen.

Was ist Dein persönlicher Stil und Dein Erfolgsrezept für Deine pädagogische Arbeit?

Jede TeilnehmerInnen bringt ihre persönlichen und sehr wertvollen Vorerfahrungen mit. An diesen individuellen Ausgangsituationen knüpfe ich an. Dabei arbeite ich sehr gerne frei, mit unterschiedlichen Medien und verschiedensten unterstützenden Materialien. Zudem ist mir der reflektiver Ansatz sehr wichtig.

Mein Erfolgsrezept ist meine authentische und natürliche Art auf Menschen einzugehen, meine beruflichen Werte zu leben und sich selbst zu hinterfragen bzw. zu korrigieren. Ich nehme sehr gerne die Rückmeldung der TeilnehmerInnen auf und versuche immer besser zu werden und die Menschen besser zu begleiten.

Mir ist sehr wichtig, dass ich immer mit allen TeilnehmerInnen auf Augenhöhe arbeite und sie in ihrer Entwicklung unterstütze. Das ist für mich eine begleitende Funktion, eine die immer partnerschaftlich verläuft. Ich bin davon überzeugt, dass nur so die Möglichkeit besteht, Menschen zu begeistern, zu unterstützen und sie zu befähigen ihre Persönlichkeit und ihre Resilienz zu stärken.

Was verbindest Du mit lebenslangem Lernen?

Das lebenslange Lernen ist für mich ein Prozess, der nie aufhört und nie abschließt. Dadurch kann immer weiter neue Ideen entwickeln, Inhalte lernen und vor allem von anderen Menschen lernen und mit ihnen im Austausch sein. Jede Aufgabe, jedes Coaching oder Workshop ist für mich auch Lernen. Lernen durch den Austausch, das Feedback und die Vorbereitung. Auch die Selbstreflexion gehört für mich zum lebenslangen Lernprozess.

Was bedeutet für Dich „Lernkultur“ im Unternehmen?

Lernkultur im Unternehmen bedeutet für mich gemeinsames Entwickeln, Augenhöhe und Nutzen der vorhandenen Ressourcen. Es bedeutet für mich auch, dass ein Lernprozess auf allen Unternehmensebenen stattfindet und alle sind an diesem Prozess beteiligt.

Hast Du ein persönliches Motto für Dich?

Mein Motto leitet sich von unserer Vision „Für ein starkes selbst!“ ab und begleitet mich schon sehr lange. Ich bin selbst für mich verantwortlich – wenn es mir gut geht, kann ich auch meine Arbeit gut verrichten und für andere Menschen da sein. Ich versuche jeden Tag aufs Neue zu lernen, mich zu korrigieren, zu reflektieren und meine Arbeit mit Freude und Begeisterung zu machen. Das gibt mir viel Kraft und stärkt mich immer wieder.

 

Mehr über Barbara und ihre beruflichen Erfahrungen finden Sie in ihrem LinkedIn– und XING-Profil.